Lesbisch? Tomboy? Ich stehe dazu!

Deine Geschichte. Von dir erzählt. Von uns geschrieben.

Kim ist 20 Jahre alt und lesbisch. Schon als Kind wusste sie, dass sie ein bisschen anders ist als die anderen Mädchen in ihrem Alter.

Das ist meine Geschichte

„Jeder sollte die Freiheit haben, seine Beziehung ohne Ängste ausleben zu können.“

Ein bisschen anders

Ich war schon immer ein Tomboy. Ich habe Fußball geliebt und habe zum Geburtstag lieber Spielsachen bekommen, die für Jungen beworben wurden. Mit 13 habe ich mich dann geoutet.

Mein Outing

Ich habe damals sehr viel Zeit mit einem zwei Jahre älteren Mädchen verbracht. Meine Mutter hat mich dann schließlich gefragt, ob ich vielleicht in dieses Mädchen verliebt bin. So hat sie dann von meiner ersten Freundin erfahren. Mein Vater lebt in den Niederlanden, meine Mutter hat ihn für mich angerufen und es ihm erzählt. Meinen Freunden habe ich es über Facebook geschrieben.

Die Reaktionen

Meine Eltern meinten zu mir, dass sie schon immer etwas geahnt hatten und nahmen es sehr gut auf. Auch meine Freunde fanden daran nichts schlimmes und am nächsten Tag lief ich mit meiner Freundin händchenhaltend durch die Schule.

Tomboy-Style

Mit 15 habe ich mir dann die Haare kurz geschnitten und meinen Style in den eines Tomboys geändert, was mir viel Selbstbewusstsein gegeben hat. Zwar werde ich seitdem ab und zu für einen Jungen gehalten, aber das stört mich nicht besonders. Ich stehe dazu wer und wie ich bin und wer es nicht akzeptiert, hat selber ein Problem.

LGBT-Community

Meine ersten Kontakte zur Community knüpfte ich durch Lesbengruppen auf Facebook. Ich habe auch angefangen regelmäßig auf CSDs zu demonstrieren. Dadurch habe ich viele tolle homosexuelle Menschen kennengelernt, die ich heute zu meinem Freundeskreis zählen darf.

Es ist nicht alles einfach

Schwierig war es für mich, als ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen gekommen bin. Sie ist Griechin und es fiel ihr wesentlich schwerer sich zu outen. Lange blieb unsere Beziehung deshalb vor ihrer Familie geheim. Mittlerweile wohnen wir aber zusammen.

Mein Rat an euch

Ich denke, meine Outing-Erfahrung war im Vergleich zu anderen relativ leicht. Ich weiß, dass andere es viel schwerer haben. Ich möchte, dass diese Personen wissen, dass die Community hinter ihnen steht. Ihr seid nicht alleine!

Wenn du noch mehr über Kim erfahren möchtest, folge ihrer Instagram-Seite @kim_de_ridder!  
Dir hat diese Story gefallen? Dann erzähl uns deine Geschichte! Von dir erzählt. Von uns geschrieben. Melde dich jetzt bei uns: @yestoeveryone auf Instagram oder via E-Mail info@yestoeveryone.de